HelloWieren. Ein Kleines Indoor Festival auf einem altem Saal des Landgasthauses "Alt Wieren" in Wieren, 15 Minuten von Uelzen in der Lüneburger Heide.

Ganz unter dem Motto 5 Bands - 5 Euro werden am Samstag den 28.10.2017 zum Halloween Wochenende ab 19.00 Uhr 5 Bands jeweils 45 Minuten den Saal rocken.

 

 


 

Und hier die Bands 2017 ...

 

 

 InSane

 

 

 

Nach der Gründung von „In Sane“ im Jahre 2010, wurde ausschließlich zu zweit leise Musik gemacht.  Dass unverzerrte  Musik so sinnvoll ist wie ein Helene Fischer Konzert oder eine Gammelfleisch Party, leuchtete ein. Gesucht wurden 3 weitere Verrückte, die ansonsten keine anderen Hobbys haben außer Krach zu machen.  Die haben sich nach einigen Wechseln Ende 2011 gefunden und sind eine polygame Ehe eingegangen. Das war eine Idee, die auf den Verstand fußt! Seitdem servieren die Eheleute In Sane ihren fetten Braten…und zwar mit großem Besteck und voll „UffDeMütze“!

 

 

Honeytruck

 

 

 Honeytruck – hier trifft melodischer Hardrock auf Stimmgewalt. Die 4 Männer mit Frontfrau aus Wildeshausen (nähe Bremen) machen ihr eigenes Ding und lassen es auf der Bühne so richtig krachen. Begleitet von vielen verschiedenen Einflüssen weiß diese Band genau, wie sie ihre Musik auf den Punkt bringt. Als eingespieltes Team schaffen sie es, ihre Emotionen auf die Zuhörer zu übertragen und sie somit in ihren Bann zu ziehen. Seit 2014 rocken sie bereits auf den Bühnen und Festivals im norddeutschen Raum. 2015 brachte die Band ihre erste EP „Strong“ und ein Musikvideo zum Song „Cybercrowd“ raus. Aktuell folgen die Online-Singles „Safe, sane, consensual“ und "Hallucination".

 


Arsen

 

 

ARSEN sind die fünf härtesten Metaler, die fünf buntesten Punkrocker und die fünf begabtesten Lyriker, Zupfer, Trommler und Schreier, die die Welt je gesehen hat. Sie kommen aus Berlin und präsentieren fünffache Manneskraft mit ihrer Frontfrau Selly.
Auf mehr als 100 Konzerten haben sie in zwei Jahren die Bühnen Deutschlands gerockt und das Publikum in Ekstase fallen, headbangen, pogen und durchdrehen lassen. Junge Damen fielen in Ohnmacht, Herren grölten die lyrischen Meisterwerke mit, Kinder fanden ihre Idole. Durch feinste Berliner Do-It Yourself Attitüde mit Luft nach oben, lodert noch immer Energie und Tatendrang auf mehr.
Sie haben nur ein Ziel: Ihre besondere Art des FunRockPunkMetal in die ganze Welt hinaus zu streuen und alle in ihren Bann zu ziehen. (Achtung: Suchtgefahr!)
Bereits als Vorband für namhafte Punkrock-Ikonen wie die Toten Hosen, Dritte Wahl und gar Haudegen aufgetreten, stürmen sie immer steiler Richtung Weltruhm.
Magazine reißen sich um exklusiv-Stories, wie Deutschlands größtes Lesbenmagazin „L-Mag“, Musikzeitungen wie der „Soundcheck“ oder regionale Printmedien.
Nach zwei erfolgreichen Studioalben „Worte Gegen Krieg“ und „Muttererde“, wird gegenwärtig das dritte Album für 2017 vorbereitet. ARSEN sind drei Ossis, ein Halbjapaner und eine Deutschtürkin. Sie sind politisch und stehen für ein harmonisches, multikulturelles Miteinander auf jeder Bühne, die es verdient hat. Ein Hoch auf: „Jamel rockt den Förster“ und dem „Rock für ein buntes Vogtland“.

 

 

Drei Meter Feldweg

 

 

Harte Riffs, schnelle Drums und deutschsprachige Texte, unterlegt mit eingängigen Melodien  - was auf den Platten von Drei Meter Feldweg schon gut ins Ohr geht, wird live zusätzlich noch mit jeder Menge Action und einer gehörigen Portion Spaß serviert.
Als sie sich 2011 in Omas ehemaligem Wohnzimmer zusammenfanden, ahnte niemand, dass die Band bereits kurze Zeit später die Grenzen der Lüneburger Heide überschreiten und vom Rhein bis an die Spree die Clubs der Republik bespielen würde.  
Nach dem ersten Album "Randale in der Badewanne" folgte im Sommer 2014 die EP "Sommer, Sonne, Bier". Mit der Bierflasche in der Hand wird von Partys, Liebe und Alltagsgeschichten erzählt.  
Auch in 2017 kann man die Band wieder live auf Tour und bei einigen Festivals erleben. Sowohl bewährte Songs, als auch einige Neuheiten werden wie gewohnt für Ohrwürmer, Pogo und vor allem gute Laune sorgen!  
Wenn Drei Meter Feldweg die Trommeln umschnallen und auf die Gitarren hauen, wird der Zuschauer feststellen: Ein unvergesslicher Abend voller Spaß, Kaltgetränke und Punkrock ist garantiert!

 

 

Smoking Kilts

 

 

Es geschah nicht in den nebligen Landen der schottischen Hochebene, auch nicht in düsteren Vorzeiten von Kilt tragenden Kriegern. Wahrscheinlich eher in einer verrauchten Kneipe. Vielleicht sogar in einem schottischen Pup als Mutti, im Kreise gleichgesinnter, vor einigen Jahren aus dem warnenden, aber ernst zu nehmenden Aufdruck auf einer fremdländischen Zigarettenschachtel Smoking Kills mit flinkem Stift in Smoking Kilts umkritzelte. Verbunden mit der latenten Vorliebe für karierte Röcke und dem Drang zur musikalischen Verwirklichung wurde eine Idee geboren und diese schneller und immer intensiver zur Tat gekürt. Die Gründung einer Band! Ein Mix aus Gitarrenrock, in Geschichten verpackte Texte, harten Riffs und dem maßlosen Konsum in Weinfässern gereifter schottischer Gerstenbrände und Smoking Kilts begannen zu rocken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©+℗ 2005 by Smoking Kilts
powered by SARANET Online-Marketing
Joomla templates by a4joomla